Teilprojekt C9 - Simulationen und Multiskalenmodellierung von multivalenten Zucker-Protein-Wechselwirkungen

Für die Modellierung multivalenter Wechselwirkungen nutzen wir eine Kombination aus Moleküldynamik-Simulationen, coarse-grained Simulationen und analytischen Multiskalenmodellen. Mit den in der letzten Förderperiode entwickelten Methoden sollen multivalente Sialinsäure-basierte Liganden zur Bindung an Influenza-Hämagglutinin optimiert werden. Mit unserem optimierten atomistischen Polyglycerol (PG) Kraftfeld soll das elastische und osmotische Quellverhalten von hyperverzweigtem PG quantifiziert und die Wechselwirkung zwischen PG-Nanopartikeln und Viren bestimmt werden. Außerdem sollen die Wechselwirkungen zwischen verschiedensten funktionalisierten planaren Oberflächen in Anwesenheit von Wasser berechnet werden um so die an eine gegebene pathogene Oberfläche optimal bindende synthetische Oberfläche vorherzusagen.

Publikationen

dfg_logo