Chemoselektive Peptidcyclisierung über spurlose Staudinger-Ligation

R. Kleineweischede, C.P.R. Hackenberger – 2008

Zwei Fliegen mit einer Klappe! Eine intramolekulare spurlose Staudinger-Ligation wurde für die Synthese cyclischer Peptide entwickelt. Die abschließende Amidbildung wird durch Entschützung des Azido-Peptid-Phosphanylthioesters ermöglicht. Unter Trifluoressigsäure(TFA)-Bedingungen werden alle Schutzgruppen gleichzeitig entfernt, sodass eine chemoselektive Amidbildung eingeleitet werden kann.

Titel
Chemoselektive Peptidcyclisierung über spurlose Staudinger-Ligation
Verfasser
R. Kleineweischede, C.P.R. Hackenberger
Datum
2008
Kennung
10.1002/ange.200801514
Zitierweise
Angew. Chem. Int. Ed. 2008, 47, 5984-5988
Art
Text
dfg_logo