Benzoylphosphonat-basierte, photoaktive Phosphotyrosinpeptidmimetika zur funktionellen Modulierung von Proteintyrosinphosphatasen und hochspezifischen Markierung von SH2-Domänen

A. Horatscheck, S. Wagner, J. Ortwein, M. Lisurek, B. G. Kim, S. Beligny, A. Schütz, J. Rademann – 2012

Ein Lichtschalter für Phosphotyrosin erkennende Domänen: Die Bestrahlung des bioisosteren Benzoylphosphonats genügt, um die biologische Aktivität von Zielproteinen „auszuknipsen“ oder gezielt eine kovalente Markierung anzubringen (siehe Schema). Mögliche Anwendungen für photoaktive Bioisostere finden sich in der funktionellen Zellbiologie, der Bioanalytik und der Proteomforschung.

Titel
Benzoylphosphonat-basierte, photoaktive Phosphotyrosinpeptidmimetika zur funktionellen Modulierung von Proteintyrosinphosphatasen und hochspezifischen Markierung von SH2-Domänen
Verfasser
A. Horatscheck, S. Wagner, J. Ortwein, M. Lisurek, B. G. Kim, S. Beligny, A. Schütz, J. Rademann
Datum
2012
Kennung
DOI: 10.1002/ange.201201475
Quelle/n
Zitierweise
Angew. Chem. 2012, 124, 9577-9583
Art
Text
dfg_logo