Teilprojekt A5

Prof. Dr. Beate Koksch

Prof. Dr. Beate Koksch

Prof. Dr. Koksch
Peptidmodelle zur Erzeugung und Steuerung multivalenter Wechselwirkung

Proteine und Peptide besitzen aufgrund ihrer Funktionalitäten und Faltung eine Vielzahl an Möglichkeiten, multivalente Wechselwirkungen komplexer Natur einzugehen. Im Teilprojekt A5 werden Modellpeptide entwickelt, die in der Lage sind, verschiedene Funktionalitäten für multivalente Wechselwirkungen sowohl mit Rezeptoren als auch mit geladenen Metall- bzw. Halbleiternanopartikeln zu präsentieren. Dabei fungiert das α-helikale coiled coil-Proteinfaltungsmotiv zentral als Organisationselement für multivalente Wechselwirkungen.

Kontakt:

Prof. Dr. Beate Koksch
Institut für Chemie und Biochemie
Organische Chemie
Takustr. 3
14195 Berlin

Tel.: +49-30-838-55344
Fax: +49-30-838-55644

Sekretariat:

Frau Dr. Winchester
Tel.: +49-30-838-53358

E-Mail: koksch(at)chemie.fu-berlin.de

Website: http://www.bcp.fu-berlin.de/chemie/koksch/

dfg_logo